DE | Sprache auswählen
Startseite » Projekte » Referenzen » Neubau Logistikzentrum VW LOC
referenz

Neubau Logistikzentrum VW LOC, Emden

Auftraggeber
Volkswagen AG, Emden
Volkswagen Immobilien GmbH, Wolfsburg
Leistungen
schlüsselfertige Errichtung bzw. erweiterter Rohbau
Architekt
Harald Schröder, Bremen
Projektvolumen
ca. 16,3 Mio. €

Das Projekt

Die Volkswagen AG investiert deutlich mehr als 100 Mio. Euro in die Erweiterung ihres Standorts in Emden, dem weltweiten Leitwerk für die Produktion des Erfolgsmodells Passat. Dazu gehört auch die Errichtung einer neuen, hochmodernen Logistikhalle zur Optimierung der Materialflüsse.

Depenbrock erhielt den Auftrag, sämtliche Tiefbauarbeiten sowie den Hallenbau mit einer Grundfläche von 46.000 m2 und einer Höhe von 12 m einschließlich Anbauten für den Wareneingang, Warenausgang und Leergutumschlag zu realisieren.

Der Tiefbau hatte die Vorgabe, bei der Baufeldvorbereitung eine staubarme bzw. staubfreie Zementverfestigung zu gewährleisten. Eine Aufgabe, die durch den Einsatz einer Spezialbodenfräse gelöst werden konnte. Flexibilität war gefragt, als die Tiefbaumannschaft auf unerwartete Bodenverhältnisse stieß. Trotz des dadurch notwendig gewordenen separaten Handlings dieses Bodens konnte der vereinbarte Zeitplan – Mai bis Juni 2012 – eingehalten werden.

Die Gründung der Hallenkonstruktion sowie der Bodenplatte wurde als Tiefgründung ausgeführt. Dazu wurden hochbewehrte Einzelfundamente und Zerrbalken aus Ortbeton, verbunden mit einer 47 cm starken Bodenplatte, auf die mehr als 2.500 Bohrpfähle aufgebracht. Weitere Eckdaten zu den benötigten großen Materialmassen der erdgeschossigen Halle (ca. 245 x 168 m) in Skelettbauweise: 288 Stützen aus Stahlbeton, 3.800 t Baustahl, 28.360 m3 Beton und 1.250 t Stahlbau. Um die erforderlichen Mengen jederzeit verfügbar zu haben, wurde der Beton in einer mobilen Mischanlage direkt auf der Baustelle hergestellt.

christopher-burns-8KfCR12oeUM-unsplash.jpg
Kontakt

Jetzt Kontakt aufnehmen