DE | Sprache auswählen
Startseite » Projekte » Referenzen » Fraport Einfriedung
referenz

Fraport Einfriedung

Auftraggeber
FRAPORT AG
60547 Frankfurt am Main
Leistungen
allgemeiner Tiefbau
Projektvolumen
3,3 Mio. €

Das Projekt

Auf dem Frankfurter Flughafen wurde bis Mai 2018 der bestehende Betonsicherheitszaun der Startbahn 18-West in gleicher Lage auf einer Länge von 6,0 km durch einen neuen detektierten Außenzaun aus Aluminium-Maschengeflecht ersetzt. Im Rahmen dieser Baumaßnahme erfolgte die Erneuerung der gesamten Sicherheitstechnik entlang der Zaunlinie – bestehend aus Videoüberwachung und Beleuchtung – sowie der dazugehörigen
Kabelleerrohrtrassen und E-Schächte. Die Fraport AG beauftragte Depenbrock Bau mit den erforderlichen Tiefbauarbeiten. Diese umfassten den Rückbau des alten Zauns, die Herstellung von Kabeltrassen im kompletten Bereich der Startbahn 18-West, ca. 52 km Einzelrohre, die Errichtung von 250 Lichtmasten und ca. 100 Schachtbauwerken für Kabelleerrohranlagen. Zu den Leistungen gehörten auch der Neubau von ca. 2.400 Einzelfundamenten der neuen Zaunanlage einschließlich 6,0 km Unterkriechschutz für Kleintiere aus Bordsteinen sowie Bodenprofilierungen.

Die Architektur

christopher-burns-8KfCR12oeUM-unsplash.jpg
Kontakt

Jetzt Kontakt aufnehmen