DE | Sprache auswählen
Startseite » Projekte » Referenzen » Jenfelder Au Wohnbebeauung BA I und II
referenz

Jenfelder Au Wohnbebeauung BA I und II

Auftraggeber
BPD Immobilienentwicklung GmbH, Hamburg
Leistungen
Planung | schlüsselfertige Errichtung / erweiterter Rohbau
Architekt
Thüs Farnschläder Architekten
Projektvolumen
20,9 Mio. €

Das Projekt

Im Rahmen des Stadtentwicklungsprojektes „Jenfelder Au“ realisierte Projektbau Depenbrock in Hamburg-Jenfeld als Generalunternehmer schlüsselfertig sechs Mehrfamilienhäuser mit 116 Wohneinheiten und 81 Tiefgaragenplätzen sowie für weitere fünf Mehrfamilienhäuser den erweiterten Rohbau mit 58 Wohneinheiten und 59 Tiefgaragenplätzen

Die Architektur

Die Gebäude des ersten Bauabschnitts sind Teil eines aufgelockerten Blockrand-Ensembles, das einen grünen, autofreien Innenhof umschließt. Diverse Grundrissentwürfe bis hin zu eingeschobenen Reihenhäusern bieten eine Vielzahl attraktiver Wohnungsvarianten in unterschiedlichen Größen. Besonders reizvoll ist die Kombination der Fassadengestaltung, mit der sich die einzelnen Häuser wirkungsvoll voneinander abheben. Für den gegenüberliegenden zweiten Bauabschnitt des Ensembles erstellte Projektbau Depenbrock den Rohbau einschließlich Verblendmauerwerk und Tiefgaragenbeschichtung.

Bemerkenswert ist hier der Einsatz von HWC-Toiletten. HWC steht für Hamburg Water Cycle® und schafft in der Jenfelder Au ein Quartier, das klima-neutrales Wohnen und nachhaltige Entwässerung ermöglicht. Es entsteht eines der ersten Schwarzwasser-Unterdrucknetze in Hamburg für den Abtransport von WC-Abwasser zum Recycling und zur Energiegewinnung.

Zur Umsetzung dieser Technologie lieferte Projektbau Depenbrock die L-förmigen, ca. 150 kg schweren Sockelelemente als Betonfertigteile. Diese wurden gemäß Vorgaben des Schallschutzgutachtens zur Aufnahme der Leitungen und der WCs schallentkoppelt fixiert und in den Bädern montiert.

 

Das Energie- und Gebäudekonzept

Die Gebäude wurden nach den Vorgaben der Hamburger Klimaschutzverordnung realisiert. Sie entsprechen der gültigen Energieeinsparverordnung (EnEV 2014, Stand 01/2016) und den Anforderungen gemäß des Qualitätszeichens KfW-Effizienzhaus 55.

christopher-burns-8KfCR12oeUM-unsplash.jpg
Kontakt

Jetzt Kontakt aufnehmen